Herzlich Willkommen in Assoleo Fremder!

Tritt deine Reise zum Südkontinent Assoleo an und werde mit deinem eigenen Aurimaq der größte Aurist Assoleos. Erst wenn du alle Lebensformen der Meere gemeistert hast, darfst du dich Shirinyan nennen. Aber bis dahin ist es ein weiter Weg. Lass dich von Elvis, dem Aphrodeur an der Flosse nehmen, er wird dir die richtige Richtung weisen und dir bei deiner Aufgabe helfen.
Viel Spaß, kleiner Pisciculus!

Das Thema unserer Bachelor-Arbeit

Im Rahmen unserer Abschluss-Arbeit im Fach Mediengestaltung an der Universität Bielefeld (in Kooperation mit der Fachhochschule für Gestaltung, Bielefeld) ist ein Flash-Spiel entstanden, welches man entweder im Browser oder als Standalone Anwendung nutzen kann.
In dem Lernspiel gilt es, ein biologisches System zu erforschen und durch das erworbene Wissen höhere Level erreichen. Ein Ursache-Wirkungsprinzip muss vom Spieler erarbeitet werden. Faktoren wie der Platzbedarf, die Futtermenge und die Wasserqualität haben einen unmittelbaren Einfluss auf die fiktiven Lebensformen im Spiel. Der Zusammenhang zwischen dem Einfluss und der Reaktion der Lebensformen kann experimentell erarbeitet werden.

Interaktion mit der Spielwelt

Zunächst kann sich der Spieler ein Aurimaq (das Aquarium unserer Spielwelt) zusammenstellen, indem er aus einer Fülle von Lebensformen und Pflanzen wählt. Während des Spiels muss der Spieler auf die Bedürfnisse seiner gewählten Lebensformen eingehen, indem er z. B. das Wasser wechselt, die Tiere füttert oder den Sauerstoffgehalt reguliert. Weiterhin wird er feststellen, dass auch die Lebensformen untereinander in Beziehung zueinander stehen und sich beeinflussen.
Dem Spieler ist es möglich einen der Fische durch das Aurimaq zu manövrieren. Der Fisch ist gleichermaßen Kamera wie auch Lexikon zur Spielwelt. Für die Zielgruppe der Kinder ist der Fisch außerdem Bezugspunkt. Er ist Begleiter und Lehrer in der fiktiven Welt Assoleo und nimmt den Spieler an die Hand und führt ihn durch die zu entdeckende Welt.

Downloads

Das Spiel steht als Flash-Spiel oder als Standalone-Anwendung zur Verfügung. Zum Spiel gibt es eine Aurimaq-Fibel, die Bedienungsanleitung und Nachschlagewerk für die fiktive Spielwelt gleichermaßen darstellt.
Im Konzept-Heft werden die technischen Hintergründe sowie das Konzept des Spiels detailliert beleuchtet.